Withings | Body Fat

Körperfettanteil: was er bedeutet und wie man ihn reduzieren kann


Because an elevated body fat percentage is associated with higher cholesterol and hypertension, knowing your body fat percentage can give you valuable information about your health.

Alles über Körperfett

Der Körperfettanteil ist definiert als der Prozentsatz Ihres Körpers, der aus Fett besteht.



Jeder Mensch hat eine andere Körperfettverteilung. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Messung des Körperfettanteils der Schlüssel zur Beurteilung, ob eine Person übergewichtig, fettleibig oder normalgewichtig ist.


Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Arten von Fett und wie Sie eine gesunde Körperzusammensetzung erreichen können.

Körperfett - was ist das?

Fett spielt eine wichtige Rolle für eine gute Gesundheit - es ist die Art und Weise, wie der Körper Energie zur Unterstützung des Stoffwechsels speichert. Insgesamt gibt es zwei verschiedene Arten von Körperfett. Wichtig ist, den Unterschied zu kennen.


Essentielles Fett

Essentielles Fett befindet sich in Ihren Nerven, im Gehirn, im Knochenmark und in den Membranen, die die Organe schützen. Zusammengesetzt aus Fettsäuren spielt das essentielle Fett eine bedeutende Rolle für die Gesundheit, da es Energiereserven liefert und die inneren Organe schützt.


Speicherfett

Speicherfett lagert sich um die Organe herum und unter der Haut. Es bietet Schutz und wirkt als Isolator, um den Körper warm zu halten.


„Die Faktoren, die die Fettmasse beim erwachsenen Menschen bestimmen, sind noch nicht vollständig geklärt, aber eine erhöhte Lipidspeicherung in bereits entwickelten Fettzellen (Adipozyten) gilt als wichtigste Komponente.“

Dynamik des Fettzellumsatzes beim Menschen, Nature 2008

Adipozyten oder Fettzellen

Eine Adipozyten- oder Fettzelle

Wie in der obigen Abbildung dargestellt, bestehen Adipozyten aus einem Kern und einem Fettreservoir.


Wenn Sie mehr Kalorien zu sich nehmen als Sie verbrauchen, wachsen und vermehren sich die Fettzellen. Wenn Sie abnehmen, verbrennt der Körper Fett innerhalb der Fettzellen.

Arten von Körperfett

Generell wird zwischen zwei verschiedenen Arten von Körperfett unterschieden: essentielles Fett (Fett, das die ordnungsgemäße Funktion Ihres Körpers gewährleistet) und Speicherfett (Fett, das Ihre Organe vor Schock und Trauma schützt). Weiter aufgeschlüsselt kann Fett wie folgt kategorisiert werden:



Weißes Fett

Weißes Fett befindet sich unter der Haut und um die Organe herum. Auf diese Weise speichert der Körper Energie für eine spätere Verwendung. Es setzt auch Hormone frei. Hohe Mengen an weißem Fett können Ihr Risiko für Diabetes, Schlaganfall und andere Erkrankungen erhöhen.

Braunes Fett

Braunes Fett wird manchmal als "gutes" Fett bezeichnet. Es hilft, Körperwärme zu erzeugen, um Sie bei Kälte warm zu halten. Wohl bemerkt besitzen Babys sowie Winterschlaf haltende Säugetiere einen hohen Anteil davon und auch schlanke Menschen neigen dazu, mehr davon zu haben als übergewichtige Menschen. Wenn das Fett stimuliert wird, kann es Kalorien verbrennen.

Beiges Fett

Beiges Fett ist eine relativ neu entdeckte - und wirklich interessante - Kategorie von Fettgewebe. Die beigen Fettzellen befinden sich in der Nähe des Schlüsselbeins und entlang der Wirbelsäule. Um Energie zu erzeugen, verbrennen sie Kalorien, weshalb Forscher jetzt prüfen, wie sie in neuen Therapien für Diabetes und Fettleibigkeit eingesetzt werden könnten.

Subkutanes Fett

Subkutanes Fett befindet sich direkt unter der Haut. Es mag harmlos sein und sogar vor einigen Krankheiten schützen, wenn es jedoch über dem Bauch liegt, kann es zu Gesundheitsproblemen beitragen.

Viszerales Fett

Viszerales Fett ist das "tiefe" Fett, das sich um Ihre Organe wickelt. Es kann gefährlich sein, da es die Insulinresistenz erhöht und sogar in Verbindung mit Demenz gebracht wird, wie in einer Studie der Boston University of Medicine vorgeschlagen.

Was ist ein gesunder Körperfettanteil?

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass sich die gesunden Körperfettwerte bei Männern und Frauen unterscheiden. Der American Council on Exercise (ACE), der einen Rechner zur Bestimmung des Körperfettanteils auf Grundlage von Hautfaltenmessungen anbietet, gibt an, dass auch andere Faktoren in die Berechnung hineinspielen.


Die Ergebnisse des Körperfettanteils werden in der Regel nach Alter und Geschlecht und nach folgenden Kategorien geordnet.


Underfat Unterfett | Healthy Gesund | Overfat Überfettet | Obese Fettleibig


Tabelle Körperfettanteil für Frauen

Der weibliche Körper benötigt mehr Fett, um ein gutes hormonelles Gleichgewicht sowie gesunde und regelmäßige Menstruationszyklen aufrechtzuerhalten. Frauen haben etwa 6-11% mehr Körperfett als Männer.


Tabelle Körperfettanteil für Männer

Bei Männern im Alter von 20 bis 39 Jahren gilt ein Körperfettanteil von über 25% als fettleibig. Das bedeutet, dass nicht mehr als ein Viertel des Gesamtkörpergewichts aus Fett bestehen sollte.

Wie können Sie Ihren Körperfettanteil messen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihren Körperfettanteil zu bestimmen. Da mit zunehmendem Alter die magere Muskelmasse allmählich schwindet, ist es besonders wichtig, diese Zahl im Auge zu behalten.


Der Körperfettanteil ist nicht mit dem Body-Mass-Index (BMI) zu verwechseln, der oft als Indikator für die allgemeine Gesundheit dient. Berechnet auf Grundlage Ihrer Größe und Ihres Gewichts berücksichtigt er jedoch nicht Ihre gesamte Körperzusammensetzung.


Eine Studie über die Genauigkeit des BMI bei fettleibigen Menschen definiert diese Formel als „indirektes Maß für Fettleibigkeit“, da sie nicht zwischen der mageren Körpermasse und dem gesamten Körperfettanteil unterscheidet.

In dieser Studie wurden nach den BMI-Grenzwerten 8 % aller Männer und 7 % aller Frauen fälschlicherweise als fettleibig eingestuft.


Einige intelligente Waagen bieten jetzt eine Reihe von Funktionen, die eine Messung der Ganzkörperzusammensetzung mittels bioelektrischer Impedanzanalyse beinhalten.


METHODE 1

METHODE 2

METHODE 4

lbm vs body fat

Wie können Sie Ihren Körperfettanteil messen?

Zu magerer Körpermasse zählen Ihre Knochen, Muskeln, Organe und Gewebe, die alle etwas essentielles Fett enthalten. Ein hoher Anteil an magerer Fettmasse kann sogar Ihren Stoffwechsel ankurbeln. Der prozentuale Körperfettanteil umfasst jedoch die gesamte Körperfettmasse. Ein zu viel davon - insbesondere viszerales Fett - kann gefährlich sein.

risks to your health

Welche Risiken sind mit überschüssigem Körperfettanteil verbunden?

Überschüssiges viszerales Fett, insbesondere im Bauchbereich, wurde mit einer Reihe von Gesundheitsrisiken in Verbindung gebracht, darunter Herzkrankheiten, Brustkrebs und Darmkrebs. Einige Studien haben gezeigt, dass abdominale Adipositas das Schlaganfallrisiko bei Frauen (aber nicht unbedingt bei Männern) erhöhen kann. Zudem kann sie auch eine Glukoseintoleranz verursachen, die möglicherweise zu Insulinresistenz und Typ-2-Diabetes führt.

Health Care Habits

Welche Lebensgewohnheiten können zur Senkung des Körperfettanteils beitragen?

Wir haben eine Studie mit mehr als 3.500 Benutzern von Withings-Waagen durchgeführt, um herauszufinden, was sie tun! Das haben wir erfahren:


Diäten funktionieren nicht, aber sie sind wirklich beliebt. Leider nahmen die Leute, egal welche Diät sie wählten, 65 % ihres verlorenen Gewichts wieder zu - und das wiedergewonnene Gewicht war hauptsächlich Fett.


Gesunde Ernährungsgewohnheiten zeigen die größte Wirkung. Wir haben festgestellt, dass diejenigen, die vier oder mehr Stück Obst und Gemüse pro Tag aßen, weniger als zwei Milchprodukte pro Tag verzehrten und Mahlzeiten zu sich nahmen, die mit frischen Produkten zubereitet wurden, mit geringster Wahrscheinlichkeit übergewichtig waren. Diejenigen, die Mahlzeiten ausließen, regelmäßig beim Lieferdienst bestellten, drei- oder mehrmals pro Woche rotes Fleisch konsumierten und während anderer Aktivitäten (wie Arbeit oder Fernsehen) aßen, neigten eher zu Übergewicht.


Die regelmäßige Gewichtskontrolle hilft ebenfalls. Wir haben herausgefunden, dass übergewichtige oder fettleibige Personen, die ihr Gewicht und ihre Nahrungsaufnahme regelmäßig verfolgen, etwa siebenmal mehr Gewicht verlieren als Personen, die sich nicht regelmäßig wiegen. Wir erfuhren auch, dass Menschen, die sich selbst mehr wogen, dazu neigten, aktiver zu sein. Warum? Hier eine Theorie: Eine tägliche Gewichtsüberprüfung erinnert Sie an Ihr Gewichtsziel und ein gesundes Verhalten.


Schlafen Sie mehr. Unsere Daten zeigen, dass sich guter Schlaf auf Ihr Gewicht auswirken kann. In der Studie kam heraus, dass erstaunliche 66,5% der Benutzer, die im Durchschnitt weniger als 7 Stunden pro Nacht schliefen, übergewichtig waren. Im Vergleich waren diejenigen, die 7-8 Stunden pro Nacht schliefen, am wenigsten bewegungsarm.


Wie setzt man sich denn am besten ein Ziel, wenn man abnehmen möchte? Die Richtlinien für den prozentualen Körperfettabbau des American Council on Exercise besagen, dass „ein Verlust von 1% pro Monat im Allgemeinen ein sicheres und machbares“ Ziel ist, wenn es um die Reduzierung von Körperfett geht.


Wenn Sie also abnehmen und das Gewicht danach halten wollen, raten wir, statt einer Modediät lieber einige einfache Änderungen in Ihren Lebensgewohnheiten vorzunehmen.

Body+

klinisch getestet

Body+ ist eine moderne, intelligente WLAN-Waage, die bei jedem Wiegen eine hochpräzise bioelektrische Impedanzanalyse durchführt.

Erkunden Sie Ihre ganze Körperzusammensetzung und Gewichtsentwicklung mit einer unübertroffenen Batterielebensdauer von 18 Monaten.

loader newco